Das Erziehungskonzept der Sophia-Schulen »Lern mit mir für das Universale Leben« ist ein Modell für Schulen weltweit. In vielen Ländern dieser Erde bauen sich die Internationalen Gabriele-Stiftungen für Mensch, Natur und Tiere auf. Nach dem Vorbild des Mutterlandes in Deutschland entstehen Schutz- und Entfaltungsräume für Natur und Tiere. Ebenso bauen sich in vielen Ländern, wo sich Menschen zu Gemeinschaften für das Universale Leben zusammenfinden, die Sophia-Schulen »Lern mit mir für das Universale Leben« auf. Die Sophia-Schulen tauschen sich untereinander über ihre Erfahrungen aus.

Auf diese Weise reifen immer mehr Kinder und Jugendliche auf der ganzen Erde zu jungen Menschen heran, die ihre Talente und Fähigkeiten entfalten und diese zum Wohl aller einsetzen. Es ist ein Hineinwachsen in Verständnis, Wohlwollen und Toleranz, in Ehrlichkeit, Redlichkeit und in ein Miteinander – auch ein Miteinander im Umgang mit den Tieren und der Natur. Sie werden zum Gewinn für die Gesellschaft, weil sie sich an den Prinzipien Gleichheit, Freiheit, Einheit, Brüderlichkeit und Gerechtigkeit orientieren, die aus der Hoheitslehre der Bergpredigt erwachsen. So wächst auch immer mehr der Friede zwischen Mensch, Natur und den Tieren, den unsere Zeit so nötig hat.